Botanischer Name: Leptospermum scoparium
Familie: Myrtaceae - Myrtengewächse
Anbau: Konventioneller Anbau
Pflanzenteil: Blatt
Herkunft: Neuseeland
Gewinnungsart: Wasserdampf-Destillation
Duftprofil: würzig, fein-holzig, myrtenähnlich
 
Duftthema
 
Manuka richtet uns wieder auf, wenn wir in schwierigen Situationen unterliegen. Er zentriert, klärt und gibt uns wieder neue Energie und Lebenskraft. Unsere innere Ordnung wird wieder hergestellt und seelisches Ungleichgewicht ausgeglichen. Wenn man die zarte, grazile und lichte Pflanze betrachtet, kann man die Ähnlichkeit zu empfindsamen Seelen erkennen, ebenso zu zarten Kinderseelen, denen vieles auf die Haut oder auf den Magen schlägt. Manuka ist hier ein wunderbares Schutzöl, das Hektik, Stress und Gefühlsschwankungen außen vorlässt.
 
Körperliche Wirkung
 
Manuka hat eine große Bandbreite an Anwendungen, dabei ist er oft wirkungsvoller, als Teebaumöl. In der Hausapotheke lässt sich Manuka ebenso vielfältig wie Teebaum einsetzen. Bei kleineren Hautabschürfungen, Schnittwunden, Prellungen, blauen Flecken und Insektenstichen kann man zur Erstversorgung 1 - 3 Tropfen Manuka unverdünnt auf die betroffene Stelle träufeln.
 
Manuka stärkt die Hautfunktionen, schützt die Haut und hält sie gesund. Bei Hautproblemen, empfindlicher und schlecht heilender Haut ist Manuka sehr gut anwendbar. Der Juckreiz wird gelindert, da er entzündungshemmend ist. Man kann ihn allen Hautpflegemischungen beigeben, da er der fettigen, trockenen, juckenden, entzündeten und gereizten Haut hilft. Akne wird gelindert, die Wundheilung gefördert und er mindert die Narbenbildung.
 
Durch seine schmerzstillenden und entzündungshemmenden Eigenschaften kann man ihn auch in Mischungen bei Muskelkater und –verspannungen geben.
 
Seelische Wirkung
 
Manuka ist ein Nerventonikum bei körperlicher und seelischer Anspannung. Vor allem bei Menschen, denen vieles auf den Magen schlägt oder die sich schnell verletzt fühlen, ist Manuka sehr gut geeignet. Für eine schnelle Hilfe gibt man hier 1 – 2 Tropfen Manuka auf ein Taschentuch und inhaliert.
 

Bei mentaler Erschöpfung, Überfordert sein, Angstgefühlen und wenn die „Nerven bloß liegen“ mindert Manuka die Anspannung, Nervosität und gleicht die Seele aus. Hier gibt man zur schnellen Hilfe 1 – 2 Tropfen Manukaöl auf ein Taschentuch und inhaliert.

Manuka lässt in die eigene Mitte kommen, unsere Wurzeln finden und gibt Selbstvertrauen. Er schützt vor äußeren Reizen, stabilisiert die Nerven und lässt abschalten.

Spirituelle Wirkung

Sein Duft führt uns wieder in die eigene Mitte. Wir können loslassen, zu Kräften kommen und unsere Würde stärken. Aber auch die Aura und Ausstrahlung werden gestärkt und unsere Stärke, Mut und Widerstandskraft gefördert, um schwierige Zeiten zu meistern.

 
Dies ist ein Auszug aus meiner Publikation des Manukas. Die komplette Beschreibung des Manukas mit Aromaölmischungen finden Sie in der Enzyklopädie der Düfte von Satureja.de! Seit August 1999 gebe ich mein Wissen an Sie weiter!
 
Gabriela Stark, www.satureja.de
 
 

Wir empfehlen zu diesem Duft

kardamom-medium.gif
linaloeholz-small.gif
rosengeranie-5-ml-small.gif
zeder-bio-medium.gif
jojobaoel-small.gif
meersalzbad-small.gif
Satureja-Shop verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie sich im Satureja-Shop weiter umsehen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Datenschutz!
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.