Botanischer Name: Inula helenium
Familie: Asteraceae - Korbblütengewächse
Anbau: Konventioneller Anbau
Pflanzenteil: Wurzel
Herkunft: Bulgarien
 
Zum Verräuchern verwendet man die getrockneten Wurzelstücke. Sie verströmen einen feinen holzigen, balsamischen und leicht veilchenartigen Rauch. Die Alantwurzel kann sehr gut für sich alleine verräuchert werden.
 
Ebenso wie das Johanniskraut gehört die Alantwurzel zu den Sonnenpflanzen, die ganz stark auf unsere Seele einwirken. Besonders in den dunklen Wintertagen, wenn Melancholie, seelische Tieflagen und Traurigkeit sich auf unser Herz legen, dann vertreibt ihr Rauch die dunklen Wolken. Alantwurzel bringt die Lebensfreude zurück, euphorisiert und bringt das Licht in die Seele zurück.
 
Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
 
Die vollständige Beschreibung der Alantwurzel finden Sie in der Enzyklopädie der Räucherpflanzen von Satureja.de.
 
 

Wir empfehlen zu diesem Duft

raeucherkohle-small.gif
imbolc-small.gif
feenrauch-small.gif
waldweihrauch-small.gif
st.-germain-small.gif
elfenzauber-small.gif
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.